Klassenfahrt der 5a 2018

Tag 1: 19. März 2018

Pünktlich um neun Uhr haben wir uns in der Halle des Kölner Hauptbahnhofs, vor der Parfümerie „Douglas" getroffen.

Gegen 9:30 sind wir mit dem Zug in Richtung Wissen an der Sieg gestartet. Während der Fahrt haben wir jede Menge Blödsinn gemacht und auch viel gegessen. Nach etwas mehr als einer Stunde sind wir am Zwischenziel angekommen und ein Bus brachte uns dann zur Jugendherberge in Marienberge.

Dort wurden die Zimmer eingeteilt danach haben wir den Koffer ausgepackt und die Klamotten in den Schrank geräumt. Daraufhin haben wir die Betten bezogen.Zwischendurch haben wir uns die Jugendherberge angeschaut,direkt danach stand eine Rallye  an. Danach sind wir zum Bauernhof gewandert der hieß Lindenhof. Da haben wir viel über Kühe und Kälbchen erfahren. Wir haben etwas übers Kühe melken gelernt. Nach ungefähr zweieinhalb Stunden sind zurück gewandert.

Am Abend trafen wir uns im Schlafanzug im Aufenthaltsraum zur Abendmeditation, eine halbe Stunde darauf gingen wir ins Bett.

 

Tag 2: 20. März 2018

Der Tag begann mit einem Morgenimpuls.

Anschließend haben wir aus Naturmaterialien Instrumente gebaut und gemeinsam musiziert. Dazu haben wir Instrumente aus Holz geschnitzt. Und dann durften wir uns in der Jugendherberge die Tiere anschauen die dort lebten.

Kurz darauf war die Mission Arche da sind wir auf Slacklines balanciert das war sehr lustig. Danach ging es direkt mit einem Parkour weiter, da war ein Seil quer durch den Wald gespannt,and Bäume geknotet u.s.w 

Wir mussten mussten mit verbundenen Augen den Weg bis zum Ende des Seiles finden . Nach einer kurzen zeit in der Jugendherberge wahren wir lange auf einer Nachtwanderung.

Als wir zurück zur Jugendherberge gegangen sind ,sind wir nach dem Abendgebet sofort ins Bett gegangen.

Tag 3: 21. März 2018

Heute haben wir wieder was ganz tolles gemacht nämlich eine kurze Alpaka Wanderung gemacht und haben viel über Lamas und Alpakas gelernt. Wir mussten sehr lange dort hinwandern aber es hat sich gelohnt. Wir waren noch ein bisschen in unseren Zimmern und es ging auch schon weiter mit dem Programm .

Ein paar Stunden darauf gab es die Mission Survival dort mussten wir ein Haus aus Stöcken, Blättern und so weiter bauen und lernen wie man im Wald überlebt anschließend noch wie man selbst Feuer macht.

Nach der Freizeit trafen wir uns im Aufenthaltsraum zum Abendimpuls und gingen wieder in unsere Zimmer um zu packen und gingen wieder um 21:00 UHR schlafen 

 

Tag 4: 22. März 2018

Heute war leider schon der letzte Tag.

Aber wenigstens hatten wir noch ein wenig Zeit um zu den Tieren zu gehen und Spaß zu haben. Außerdem haben wir in der schönen Kirche in Elkhausen eine Messe mit Pfarrer Peters gefeiert.

Als wir unsere Eltern gesehen haben, waren alle sehr froh.

 

(Lena und Isabel, R 5a)

Berichte vergangener Klassenfahrten