Briefe - Ghana

Briefe der SchülerInnen der 6a, 6b und 6c an ihre englischsprachigen Brieffreunde/Innen in Ghana.

Nach einem Monat haben die Briefe endlich ihr Ziel erreicht.

Mit großer Aufregung warten unsere 6-KlässlerInnen auf die Antworten ihrer afrikanischen PartnerInnen.

Ireland Day 2022 - grade 7

Keine Klassenfahrt, keine Karnevalssitzungen… Da musste doch mal ein Highlight her!

Deshalb sind wir am 3. März mit allen SchülerInnen der Jahrgangsstufe 7 virtuell nach Irland gereist.

Um 10 Uhr trafen wir per Videokonferenz zwei waschechte Iren: Mark McHole und seinen Hund Missy. Auf einer 60-minütigen Tour brachten die beiden uns Schritt für Schritt Irland näher. Während wir die Geschichte, Kultur und Landschaft kennenlernten, gab es immer wieder interessante Quizfragen.

Doch damit nicht genug. Nachdem wir uns von Mark und Missy verabschiedet hatten, warteten weitere Aufgaben zum Thema „Irland“ in moodle auf uns.

So machte sich jede/r Einzelne/r - bewaffnet mit einem iPad - an die Arbeit:

Wer war eigentlich dieser St. Patrick?

Was genau ist ein Limerick?

Und worum handelt es sich beim Brush Dance?

Nach diesen Tag wissen wir es 😉

 

                                                                                                                                   Lennox Kuhn

Ireland virtually

Die Jahrgangsstufe 7 ging auf Reisen! Virtuell natürlich!

Im Rahmen eines Mottotages drehte sich für die 7er alles um Irland. Was ist ein Limerick? Wie tanzt man in Irland? Wie spricht man Samhain aus? Und wer war eigentlich St. Patrick? Die abwechslungsreichen Aktivitäten, die den Schülern und Schülerinnen über die Lernplattform moodle angeboten wurden, befassten sich mit diesen und anderen Themen. Darunter ein Onlinequiz, eine Challenge (es gibt einen Eisgutschein zu gewinnen), eine Bastelaufgabe...

Höhepunkt war jedoch die einstündige virtuelle Tour zur Halbinsel Howth in der Nähe von Dublin. In einer gemeinsamen Videokonferenz zeigten Reiseführer Mark und seine Hündin Missy der Jahrgangsstufe die Gegend und alle erhielten Einblick in die Geheimnisse, die Kultur und Besonderheiten der Gegend. Die sprichwörtliche irische Gastfreundschaft wurde auch in diesem Format spürbar und Mark würzte seine Erzählungen mit einer Prise Humor.

Eine tolle Abwechslung im Distanzlernen und in einer Zeit, in der Reisen sonst nicht möglich ist.

Monika Schäfers